"Auf den Spuren des antiken Makedoniens"

  • Garantierte Durchführung!

  • Flug Zürich - Sofia - Zürich

  • 8 x HP im 4-Sterne Hotels

Bulgarien-Griechenland-Nordmazedonien

  • Weinverkostung in Melnik

  • Meteora Kloster

  • Besichtigung von Skopje

  • Stadtführung Sofia

  • Bootsfahrt auf dem Ohrid-See

Termine 2021

27.03. bis 04.04.* / 24.04. bis 02.05.

08.05. bis 16.05.  / 22.05. bis 30.05.

29.05. bis 06.06.  / 28.08. bis 05.09.

25.09. bis 03.10.  / 09.10. bis 17.10.

*Begleitet von Edi Rohde

 

Rundreise

9 Tage ab CHF 1'635.- p.P. im DZ

  • Garantierte Durchführung!

  • Inklusive Beitrag für den Klimaschutz

  • Alle Ausflüge schon dabei!

  • Unterbringung in 4-Sterne Hotels

  • Traditionelles Abendessen in Skopje

  • Deutschsprachige lokale Reiseleitung

  • Flug Zürich - Sofia - Zürich

 ediswiss.ch - Ob Kleingruppenreisen, begleitete Reisen, Busreisen, Rundreisen, Flugreisen...

...wir haben das Passende für Sie!

TAG 1: SCHWEIZ - SOFIA Individuelle Anreise zum Flughafen Zürich und Flug nach Sofia, die Hauptstadt Bulgariens.


Am Flughafen werden Sie schon erwartet. Transfer zu Ihrem Hotel in Sofia.




TAG 7: TETOVO - SKOPJE Auf dem Weg nach Skopje halten Sie in Tetovo an, um der bekannten „bunten Moschee“ einen Besuch abzustatten.


Die „bunte Moschee“ ist ein Kulturdenkmal aus dem 15. Jahrhundert. Sie wurde im 19. Jahrhundert von Abdurrahman Pascha, der türkische Feudalherr der Tetovo Pashaluk, aufgebaut und erweitert. Die Moschee liegt in der Altstadt von Tetovo, neben dem Fluss Pena. Nach deren Besuch fahren Sie weiter nach Skopje. Bei der anschliessenden Stadtbesichtigung sehen Sie die Altstadt mit der Festung Kale und dem grossen Bazar, die Neustadt mit dem Mutter-Theresa-Haus und dem Alexander-Brunnen. Abends erwartet Sie ein typisch mazedonisches Abendessen mit Musik in einem traditionellen Restaurant.




TAG 6: BITOLA - OHRID Nach dem Frühstück geht die Fahrt nur wenige Minuten bis zum Stadtrand von Bitola. Sie werden gemeinsam mit Ihrer Reiseleitung die Ausgrabungen von Heraklea Lynkestis, gegründet von Filip II. von Makedonien, besichtigen.


Nach der Besichtigung fahren Sie zur UNESCO-Stadt Ohrid, gelegen am gleichnamigen See. Sie unternehmen eine Schifffahrt, um das einzigartige Panorama der Stadt auf sich wirken zu lassen. In und um Ohrid befinden sich 365 Kirchen und Klöster. Die Stadt trägt deshalb den Beinamen „Jerusalem des Balkans“. Bei der Stadtbesichtigung sehen Sie auch die Kirche Sv. Periblebtos mit den einzigartigen Fresken. Danach beziehen Sie Ihr Hotelzimmer in Ohrid.




TAG 5: METEORA KLOSTER - BITOLA Heute fahren Sie hoch zu den berühmten Meteora-Klöstern, die wie Vogelnester in die Felsen gebaut sind.


Sie besichtigen ein Kloster von innen und bestaunen das einzigartige Panorama, das sich Ihnen hier bietet. Danach fahren Sie weiter zur mazedonischen Grenze. Sie erreichen die Republik Nordmazedonien, auch „Vardar-Makedonien“ genannt. Heute beziehen Sie Ihr Hotel in der ehemaligen Diplomatenstadt Bitola. Der türkische Staatsgründer Atatürk hat hier das Militärgymnasium besucht. Nach dem Bezug des Hotelzimmers unternehmen Sie noch einen Stadtspaziergang.




TAG 4: VERGINA - KALAMPAKA Von Thessaloniki aus geht es heute zu den Ausgrabungen von Vergina.


Hier befindet sich der Grabhügel von Filip II. von Makedonien, Vater von Alexander dem Grossen. Diese Region wird auch „Ägäis-Makedonien“ genannt. Anschliessend erreichen Sie die Stadt Kalampaka, am Fusse der berühmten Meteora-Klöster.




TAG 3: MELNIK - THESSALONIKI Auf dem Weg zur griechischen Grenze statten Sie noch der kleinsten Stadt Bulgariens – Melnik – einen Besuch ab.


Melnik, das unter Denkmalschutz steht, ist eines der bezauberndsten Städtchen Bulgariens. Es liegt verborgen in den südwestlichen Falten des Pirin-Gebirges inmitten von spektakulären Sandsteinpyramiden. Hier können Sie auch Weine aus der Region kosten – wir befinden uns ja hier in Pirin-Makedonien. Anschliessend passieren Sie die Grenze zu Griechenland und erreichen nachmittags Thessaloniki. Am Ende des Tages folgt noch eine Stadtrundfahrt durch Thessaloniki und der Bezug Ihres Hotelzimmers.




TAG 2: RILA KLOSTER - BANSKO Sofia gehört zu den ältesten europäischen Städten.


Die Gründung und die spätere Entwicklung der Stadt sind auf die günstige Lage und die warmen Mineralquellen zurückzuführen. Am Vormittag steht eine ausführliche Stadtbesichtigung der bulgarischen Hauptstadt auf dem Programm. Sie sehen u.a. auch die Aleksandar-Newski-Kathedrale. Danach fahren Sie zum weltberühmten Rila-Kloster. Der Name „Rila“ bedeutet „wasserreiches Gebirge“. Hier gibt es sanfte, bewaldete Hänge und blumenübersäte Wiesen. Das Rila-Kloster zählt nicht nur zu den wichtigsten Sehenswürdigkeiten Bulgariens, sondern wurde auch zum Weltkulturerbe der UNESCO erklärt. Abends beziehen Sie Ihr Hotelzimmer im bekannten Wintersportort Bansko.




TAG 8: KRIVA PALANKA - SOFIA Den heutigen Tag beginnen Sie mit dem Besuch der Matka-Schlucht nahe Skopje.


Eine einzigartige Natur erwartet Sie hier. Danach geht es in Richtung bulgarischer Grenze. Unterwegs besichtigen Sie das Kloster Sv. Joakim Osogovski nahe der Stadt Kriva Palanka. Am Abend erreichen Sie Ihr Hotel in Sofia.




TAG 9: SOFIA - SCHWEIZ
Im Verlaufe des Tages erfolgt der Transfer zum Flughafen Sofia.


Rückflug in die Schweiz oder Sie nutzen die Möglichkeit, Ihren Aufenthalt zu verlängern.





REISEPROGRAMM

LEISTUNGEN INKLUSIVE

• Flug Zürich - Sofia - Zürich
• 8 x Übernachtung mit Frühstücksbuffet              in guten 4-Sterne Hotels (Landeskategorie)

• Deutschsprechende Lokale Reiseleitung
• Rundreise im klimatisierten Reisebus                /Minibus ab/bis Flughafen Sofia
• 7 x Abendessen, 3-Gang-Menü oder Buffet

• Traditionelles mazedonisches Abendessen        mit Musik in Skopje

• Weinverkostung in Melnik
• Stadtbesichtigung von Sofia mit Aleksander-      Newski Kathedrale
• Besichtigung des Rila-Klosters
• Stadtrundfahrt in Thessaloniki
• Besuch der Ausgrabungen von Vergina            und Heraklea Lincestis
• Besuch eines Meteora-Klosters

• Schifffahrt auf dem Ohridsee und                        Stadtbesichtigung in Ohrid
• Besuch der "Bunte Mosche" in Tetovo
• Stadtführung in Skopje inkl. Besichtigung          der Festung Kale und des grossen Bazars
• Besuch der Matka-Schlucht und des                  Klosters Sv. Joakim Osogovski
• Alle Gebühren und Taxen

 

*Begleitet von Edi Rohde

TAG 1: SCHWEIZ - SOFIA Individuelle Anreise zum Flughafen Zürich und Flug nach Sofia, die Hauptstadt Bulgariens.


Am Flughafen werden Sie schon erwartet. Transfer zu Ihrem Hotel in Sofia.




TAG 7: TETOVO - SKOPJE Auf dem Weg nach Skopje halten Sie in Tetovo an, um der bekannten „bunten Moschee“ einen Besuch abzustatten.


Die „bunte Moschee“ ist ein Kulturdenkmal aus dem 15. Jahrhundert. Sie wurde im 19. Jahrhundert von Abdurrahman Pascha, der türkische Feudalherr der Tetovo Pashaluk, aufgebaut und erweitert. Die Moschee liegt in der Altstadt von Tetovo, neben dem Fluss Pena. Nach deren Besuch fahren Sie weiter nach Skopje. Bei der anschliessenden Stadtbesichtigung sehen Sie die Altstadt mit der Festung Kale und dem grossen Bazar, die Neustadt mit dem Mutter-Theresa-Haus und dem Alexander-Brunnen. Abends erwartet Sie ein typisch mazedonisches Abendessen mit Musik in einem traditionellen Restaurant.




TAG 6: BITOLA - OHRID Nach dem Frühstück geht die Fahrt nur wenige Minuten bis zum Stadtrand von Bitola. Sie werden gemeinsam mit Ihrer Reiseleitung die Ausgrabungen von Heraklea Lynkestis, gegründet von Filip II. von Makedonien, besichtigen.


Nach der Besichtigung fahren Sie zur UNESCO-Stadt Ohrid, gelegen am gleichnamigen See. Sie unternehmen eine Schifffahrt, um das einzigartige Panorama der Stadt auf sich wirken zu lassen. In und um Ohrid befinden sich 365 Kirchen und Klöster. Die Stadt trägt deshalb den Beinamen „Jerusalem des Balkans“. Bei der Stadtbesichtigung sehen Sie auch die Kirche Sv. Periblebtos mit den einzigartigen Fresken. Danach beziehen Sie Ihr Hotelzimmer in Ohrid.




TAG 5: METEORA KLOSTER - BITOLA Heute fahren Sie hoch zu den berühmten Meteora-Klöstern, die wie Vogelnester in die Felsen gebaut sind.


Sie besichtigen ein Kloster von innen und bestaunen das einzigartige Panorama, das sich Ihnen hier bietet. Danach fahren Sie weiter zur mazedonischen Grenze. Sie erreichen die Republik Nordmazedonien, auch „Vardar-Makedonien“ genannt. Heute beziehen Sie Ihr Hotel in der ehemaligen Diplomatenstadt Bitola. Der türkische Staatsgründer Atatürk hat hier das Militärgymnasium besucht. Nach dem Bezug des Hotelzimmers unternehmen Sie noch einen Stadtspaziergang.




TAG 4: VERGINA - KALAMPAKA Von Thessaloniki aus geht es heute zu den Ausgrabungen von Vergina.


Hier befindet sich der Grabhügel von Filip II. von Makedonien, Vater von Alexander dem Grossen. Diese Region wird auch „Ägäis-Makedonien“ genannt. Anschliessend erreichen Sie die Stadt Kalampaka, am Fusse der berühmten Meteora-Klöster.




TAG 3: MELNIK - THESSALONIKI Auf dem Weg zur griechischen Grenze statten Sie noch der kleinsten Stadt Bulgariens – Melnik – einen Besuch ab.


Melnik, das unter Denkmalschutz steht, ist eines der bezauberndsten Städtchen Bulgariens. Es liegt verborgen in den südwestlichen Falten des Pirin-Gebirges inmitten von spektakulären Sandsteinpyramiden. Hier können Sie auch Weine aus der Region kosten – wir befinden uns ja hier in Pirin-Makedonien. Anschliessend passieren Sie die Grenze zu Griechenland und erreichen nachmittags Thessaloniki. Am Ende des Tages folgt noch eine Stadtrundfahrt durch Thessaloniki und der Bezug Ihres Hotelzimmers.




TAG 2: RILA KLOSTER - BANSKO Sofia gehört zu den ältesten europäischen Städten.


Die Gründung und die spätere Entwicklung der Stadt sind auf die günstige Lage und die warmen Mineralquellen zurückzuführen. Am Vormittag steht eine ausführliche Stadtbesichtigung der bulgarischen Hauptstadt auf dem Programm. Sie sehen u.a. auch die Aleksandar-Newski-Kathedrale. Danach fahren Sie zum weltberühmten Rila-Kloster. Der Name „Rila“ bedeutet „wasserreiches Gebirge“. Hier gibt es sanfte, bewaldete Hänge und blumenübersäte Wiesen. Das Rila-Kloster zählt nicht nur zu den wichtigsten Sehenswürdigkeiten Bulgariens, sondern wurde auch zum Weltkulturerbe der UNESCO erklärt. Abends beziehen Sie Ihr Hotelzimmer im bekannten Wintersportort Bansko.




TAG 8: KRIVA PALANKA - SOFIA Den heutigen Tag beginnen Sie mit dem Besuch der Matka-Schlucht nahe Skopje.


Eine einzigartige Natur erwartet Sie hier. Danach geht es in Richtung bulgarischer Grenze. Unterwegs besichtigen Sie das Kloster Sv. Joakim Osogovski nahe der Stadt Kriva Palanka. Am Abend erreichen Sie Ihr Hotel in Sofia.




TAG 9: SOFIA - SCHWEIZ
Im Verlaufe des Tages erfolgt der Transfer zum Flughafen Sofia.


Rückflug in die Schweiz oder Sie nutzen die Möglichkeit, Ihren Aufenthalt zu verlängern.





 

REISEDETAILS

 

UNSERE WEITEREN ANGEBOTE 2021

Rundreise Bulgarien

Im Land der Rosen

5 Reisetermine ab April bis September 2021

9 Tage - Rundreise ab/bis Schweiz

Preis p.P. im DZ

ab CHF 1'895.-

Olympiastadt Sarajevo

Orientalischer Flair und die "Alte Brücke"

Begleitete Rundreise mit Edi Rohde

Mo 17.05. bis Fr 21.05.2021

Mo 13.09. bis Fr 17.09.2021

Standortreise ab/bis Schweiz

Preis p.P. im DZ

ab CHF 995.-

Wildes Montenegro

Erlebe Montenegro und alle seine   Highlights in einer Reise

6 Reisetermine ab April bis Oktober 2021

8 Tage - Rundreise ab/bis Schweiz

Preis p.P. im DZ

ab CHF 1'795.-

© 2019-2020 ediswiss.ch I Impressum l Datenschutz l AGB`s l Bildernachweise l Webdesign by Alma Rohde 

KONTAKT

EDISWISS

ZIHLMATTWEG 44

6005 LUZERN

Tel.: +41 41 20 10 128

E-Mail: info@ediswiss.ch

www.ediswiss.ch

sincera-logo.jpg

KUNDENGELDABSICHERUNG:

  • Facebook